aktuelle Schiffe von Linssen Yachts B.V.

Linssen Grand Sturdy 29.9 AC Modellhistorie

Fotos: Werft/Händler

Händler Hier bekommen Sie unverbindlich Preise und weitere Informationen

Daten

  • Linssen Yachts B.V.
  • NL
  • 10,7 m
  • 9,87 m
  • 8,83 m
  • 3,4 m
  • 1,00 m
  • 8,3 t
  • 2.30
  • 2+2
  • 1
  • C
  • Wellenanlage
  • 55 kw (Volvo Penta D2-75)
  • Diesel
  • 240 l
  • 220 l
  • 235 l
  • Verdränger-Motoryachten
  • Multiknickspanter
  • Neuheit 2006
  • Stahl

Firmenportrait: Linssen Yachts B.V.
Ein Unternehmen mit Tradition

Linssen Yachts ist eine der ältesten Yachtwerften der Niederlande. Aus einem Reparaturbetrieb für im Krieg beschädigte Binnenschiffe entwickelte sich im Lauf von über 60 Jahren eine der modernsten Werften für komfortable Stahlyachten.

Linssen hat den Fokus in den letzten Jahren wieder auf kleinere Schiffe gelegt

Gegründet wurde es 1949 von Jac. Linssen sr. in Maasbracht, einer kleinen aber dynamischen limburgischen Hafenstadt an der Maas, zwischen Belgien und Deutschland. In Maasbracht, warteten in dieser Zeit über 200 im Krieg stark beschädigte Frachtschiffe auf ihre Reparatur. Das bedeutete viel Arbeit für die ansässigen Werften. Diese gute Auftragslage bildete die Basis für die Gründung vieler regionaler Schiffswerften und Reparaturbetriebe. 

Einer von ihnen war Jac. Linssen. Nach seiner Ausbildung zum Schiffszimmermann bei einer kleinen Schiffswerft im Ort konzentrierte er sich zunächst auf die maschinelle Holzbearbeitung. Schnell machte er sich mit vorgefertigten Steuerhäusern aus massivem Teakholz für die Binnenschifffahrt und mit Teakholz-Eingangstüren für den Wohnungsbau einen Namen in der Branche. Seine Steuerräder aus tropischem Hartholz mit einer im eigenen Unternehmen entwickelten und patentierten Nabenkonstruktion verkaufte er an alle führenden Schiffswerften in ganz Europa. Die Werft wuchs. Bald kam eine Abteilung für Metallverarbeitung hinzu, damit auch größere Schiffsreparaturarbeiten im eigenen Betrieb durchgeführt werden konnten. In dieser Abteilung entstanden nach eigenem Entwurf kleine Ruderboote, Arbeitsschiffe und Schuten (sog. Vletten) aus Stahl.Der Schritt zum Yachtbau war danach nicht mehr weit. Die robusten Vletten waren die ideale Ausgangsbasis. Sie wurden weiterentwickelt und mit einem gefälligen Aufbau und einem für die damalige Zeit luxuriösen Finish versehen. Dies war die Geburtsstunde der Serienyachtfertigung bei der “Scheepswerf und Houtindustrie St. Jozef Jac. Linssen”. 

Professionellen SerienfertigungIn den Siebzigerjahren übernahm Jos Linssen das Ruder von seinem Vater. Er trieb die Entwicklung der professionellen Serienfertigung von Stahlyachten voran und gab dem Unternehmen den internationaler klingenden Namen Linssen Yachts B.V., weil dieser besser zu den steigenden Exportaktivitäten der Werft passte. In den darauffolgenden Jahren stiegen auch die Brüder Harry, Jan und Peter in das Familiengeschäft ein. Heute ist die dritte Generation mit Yvonne, Jac und Ruben Linssen am Ruder,mit Ruben Linssen als Geschäftsführer.

Jos Linssen präsentierte Mitte der Siebzigerjahre eine neue Vlet-Generation: die erste Linssen Sturdy-Modellreihe. Vor einigen Jahren schlug Linssen Yachts einen neuen Kurs ein. Umfangreiche Marktumfragen und demographische Studien zeigten, dass immer mehr Yachtbauer das kleinere Segment vernachlässigen. Deshalb entwickelte die Linssen-Werft ihre ganz eigene Sichtweise auf die Entwicklungen in der Yachtbaubranche. Serienfertigung, Verfahrenstechnik, Logistik und Technologie sind die Aspekte, die beim Ansatz der Maasbrachter Yachtbauer im Mittelpunkt stehen.

Mit der Einführung der Linssen-Serie ‘9‘ auf der Linssen Yachts Boat Show 2004 sorgte die Werft für Aufsehen in der Stahlyachtbranche. Linssen sicherte sich damit einen Marktanteil im zweistelligen Prozentbereich!

Linssen Yachts B.V.
Brouwersstraat 17
NL-6051 AA  Maasbracht 
tel +31 - 475 - 43 99 99
fax +31 475 - 43 99 90
info@linssenyachts.com

www.linssenyachts.com  ⟩