Händler Hier bekommen Sie unverbindlich Preise und weitere Informationen

Daten

  • Yacht- und Bootswerft Henningsen u. Steckmest
  • DE
  • Georg Nissen
  • 12,35 m
  • 11,99 m
  • 10,52 m
  • 3,7 m
  • 94,8 qm
  • 1,9 m
  • 2,1 m
  • 9,3 t
  • 3450 kg
  • 4+2
  • A
  • Saildrive
  • 39 kw (Volvo Penta)
  • Diesel
  • 125 l
  • 265 l
  • 70 l
  • Segelyachten von 10 bis 12 m
  • Achtercockpit
  • GfK-Rumpf, Auf- u. Ausbau: Mahagoni/Teakstabdeck. individuelle Einrichtung
  • 9/10-Rigg
  • GFK-Rumpf, Holzaufbau

Testberichte

Yacht 16/06

Da die Magazine nicht alle Tests zum Download bereithalten, finden Sie entweder den Download Link, oder aber Ausgabe und Jahrgang des Magazins.

Firmenportrait: Yacht- und Bootswerft Henningsen u. Steckmest
Bei uns werden Schiffe bestellt

Von der Stange gibt es hier gar nichts. Die Yachtwerft Henningsen & Steckmest baut seit über 50 Jahren Segelyachten. Jedes Stück, das die Werft verlässt ist ein Einzelbau, der meist in enger Zusammenarbeit mit dem Eigner entstanden ist.

Von der Stange gibt es hier gar nichts. Die Yachtwerft Henningsen & Steckmest baut seit über 50 Jahren Segelyachten.

„Bei uns werden Schiffe bestellt, nicht gekauft”, Renate Steckmest , die Ehefrau des Werftchefs und Büromanagerin des Unternehmens bringt die Philosophie des Hauses mit einem Satz auf den Punkt. „Wir liefern Einzelbauten, da dauert es manchmal bis zu fünf Jahre bis so ein Projekt bei dem Eigner gereift ist und er sich zur Bestellung entscheidet.”

Seit 1958 werden in Grauhöft an der Schlei, zwischen Kappeln und Maasholm Yachten gebaut, zuerst in klassischer Mahagonibauweise, heute mit GFK Rumpf, Teakdeck und Mahagoniaufbau. Im Rahmen seiner Meisterprüfung im Jahre 1973 zeichnete Werftchef Rolf Steckmest die Scalar 28, die zum Prototypen einer ganzen Serie von Scalaren wurde. Heute hat die Werft sieben Modelle auf der Basis von vier Rümpfen zwischen 31 und 40 Fuß im Programm.  

Mit der „Scalar Speedster”, einem flotten Runabout mit 40er Jahre Optik hat Sohn Malte Steckmest  einen neuen Akzent gesetzt. Gezeichnet und gebaut für die Meisterprüfung könnte das Sechs-Meter-Motorboot der Beginn einer neuen Serie werden.

Neben dem Bau von Scalar-Yachten, deren Eigner sich immer wieder gern im Frühjahr zum Scalar-Treffen an der Schlei versammeln, gehört auf der Werft individueller Bootsbau zum Tagesgeschäft. Yachteigner aus dem ganzen Ostseeraum kennen die Bootsbauer von der Schlei als Problemlöser in allen Bereichen. Vom einfachen Winterlager über Reparaturen, neuen Teakdecks oder Umbauten ist die Werft mit ihren 15 Mitarbeitern der richtige Ansprechpartner. Aber auch wer einfach nur mal „schnacken” will, weil ihm ein Bootsprojekt im Kopf herumspukt ist hier willkommen, ob er über Land anreist, oder mit dem eigenen Schiff. Der kleine idyllisch gelegene Yachthafen, den die Werft betreibt, bietet Kran- und Slipmöglichkeiten bis 20 Tonnen. Auch Trailerboote nutzen den zentral gelegenen Schleihafen gerne, um zum Törn in die dänische Südsee zu starten.

Wer sich über die Werft und Ihre Leistungen informieren möchte, sollte unbedingt die liebevoll gestaltete Website besuchen, die auch einen ausführlichen Rückblick auf die Geschichte der Yachtwerft bietet

Henningsen & SteckmestYacht & Bootswerft
Grauhöft 724376 Kappeln
Telefon: +49(0)4642.3805
Telefax: +49(0)04642.3755 
Email: info(at)scalaryachten.de

www.scalaryachten.de  ⟩