Fricke & Dannhus Hansa-Jolle Modellhistorie

Das sagt die Werft:

Es gibt gute Gründe, die Hansa-Jolle zu segeln.
1947 von Henry Rasmussen als Fahrtenschiff konzipiert, hat sie sich bis heute zu einem regattatauglichen Boot weiterentwickelt. Die traditionellen Linien einer kleinen Yacht werden mit der Lebendigkeit einer Jolle verbunden.

Die Hansa-Jolle ist für den Segler zu empfehlen, der ein Boot sucht mit einer abschließbaren Schlupfkajüte und Platz zum Übernachten für zwei Personen, variablem Tiefgang und ausreichendem Ballastanteil, allen Trimmmöglichkeiten und hervorragenden Segeleigenschatten zum Regattasegeln, einer Anhängerlastvon ca. 850 kg.
Und das selbst in Küstengewässern gesegelt werden kann.

Die Hansa-Jolle ist v.a. auf bayerischen Seen, am Bodensee, Dümmer See, Steinhuder Meer und vor allem auf den Stauseen in Nordrhein-Westfalen beheimatet. Auf diesen Revieren findet sich dann auch eine aktive Regattaszene die dem auch sportlich ambitionierten Segler Möglichkeiten zur Betätigung bietet.

Händler Hier bekommen Sie unverbindlich Preise und weitere Informationen

Daten

  • Fricke & Dannhus HD-Yachtbau
  • DE
  • 6,05 m
  • 5,85 m
  • 5 m
  • 1,65 m
  • 13,75 qm
  • 0,5/1,0 m
  • 510 kg
  • 160 kg
  • 2
  • Außenborder
  • Segelyachten von 5 bis 7 m
  • Kielschwerter
  • GFK / Holz